Affiliate Marketing für Anfänger

Affiliate Marketing für Anfänger

Online Geld verdienen mit Affiliate Marketing von zu Hause aus

Es gibt heute ziemlich viele Möglichkeiten für passive Einnahmen  zu sorgen. Affiliate Marketing ist dabei gerade für Einsteiger ziemlich attraktiv,  weil es einfach ist und du relativ schnell Einnahmen damit erzielen kannst. Gerade wenn  du eh über eine gewisse Reichweite verfügst, könnte Affiliate Marketing  perfekt für dich sein. Du mußt dir aber erst eine gewisse Reichweite dafür aufbauen,  das heißt, wenn du von Null an mit Affiliate Marketing anfangen willst, dann könnte es schon schwieriger  werden.

Aber was braucht man denn nun, wenn man als Affiliate-Partner Geld verdienen möchte? Die gute Nachricht ist: Du brauchst dafür weder großartiges Kapital noch besondere  Qualifikationen. Das ist gerade gegenüber anderen passiven Einkommensquellen von Vorteil.

Denn  beispielsweise bei Aktien oder Immobilien brauchst du schon ein gewisses Startkapital, wenn du dir  damit ein passives Einkommen aufbauen möchtest und solltest dich auch mit der Materie gut auskennen. Die schlechte Nachricht ist aber: Du brauchst eine gewisse Reichweite. Und mit “gewisse”  meine ich “ziemlich viel”. Denn ich habe es vorhin schon kurz angerissen: Nur wenn du  genügend Leute erreichst und eben auch genügend Leute von einem Produkt überzeugen kannst,  verdienst du überhaupt nennenswerte Einnahmen. Das heißt, du brauchst zum Beispiel eine Webseite,  einen Blog, E-Mail Marketing Software *), einen YouTube-Kanal oder eben diverse Social Media Kanäle mit  einer hohen Reichweite.

Affiliate Marketing

Warum passives Einkommen?

Passives Einkommen ist aber nicht nur schön, sondern eigentlich auch wirklich wichtig,  wenn du langfristig Vermögen aufbauen willst. Denn aktiv verdientes Einkommen, das heißt beispielsweise dein Gehalt, ist immer an  deine Arbeitszeit geknüpft und damit gibt es eben immer Grenzen. Im Grunde haben wir alle nur 24  Stunden am Tag und schlafen und essen müssen wir irgendwie auch noch. Hörst du auf zu Arbeiten,  gibt’s in der Regel auch kein Geld mehr.

Du brauchst deswegen auch passives Einkommen,  um auch Geld verdienen zu können, wenn du nicht direkt dafür arbeitest.

Und das Beste daran ist eben, es ist skalierbar und nicht mehr an deine Zeit gebunden. Falls du mit dem Begriff passives Einkommen noch gar nicht so viel anfangen kannst: Davon sprechen wir offiziell, wenn du Einnahmen aus einem Cashflow erzielst,  für dessen Aufrechterhaltung du nur minimale oder gar keine Anstrengungen brauchst.

Das heißt, meistens ist für diese Dinge nur ein geringer  zeitlicher Aufwand nötig oder du hast eine gewisse Leistung vorab,  die dir dann theoretisch unendlich lange Einnahmen bringen kann. Und zum Glück gibt es heute relativ viele Möglichkeiten,  wie du für passive Einnahmen sorgen kannst.

Passives Einkommen im Affiliate Marketing

Als sogenannte(r) Affiliate-PartnerIn bewirbst du die Produkte oder Dienstleistungen anderer  und bekommst bei einem Kauf eine Provision.

Du kannst damit vergleichsweise einfach und schnell  passives Einkommen verdienen, weil du eben kein eigenes Produkt brauchst, sondern “nur”  eine gewisse Reichweite.

Du verdienst allerdings auch nur Geld, wenn du auch Menschen von einem  Produkt bzw. von dem Kauf überzeugen kannst. Besonders vorteilhaft ist hier allerdings die  Skalierbarkeit, das heißt nach oben sind deinem Verdienst theoretisch keine Grenzen gesetzt.

Hier einige Beispiele, wie Du als Affiliate passiv verdienen kannst.

Deine Erste Aufgabe ist, dir eine Reichweite aufzubauen. Hierzu gibt es viele Möglichkeiten und Strategien, die dies ermöglichen.
Um langfristig auf Knopfdruck Geld zu verdienen benötigst Du eine E-Mail Liste Einen Artikel zum Listenaufbau findest Du über die Verlinkung.
Reichweiten Aufbau. Du baust dir deine Reichweite über YouTube und Facebook Gruppen auf. Einen sehr guten Kurs zum Reichweite und Gruppenaufbau bei Facebook findest Du hier. *)

Einen Blog. Bloggen ist eine gute Möglichkeit Vertrauen und eine Expertise aufzubauen. Außerdem kannst Du in deinen Mehrwert Artikeln Affiliate Produkte verlinken. Gute, SEO Optimierte Blog Artikel, werden über Suchanfragen in Suchmaschinen gefunden und können dir über Jahre ein Einkommen bescheren.

Der Königsweg ein passives Einkommen im Affiliate Marketing zu erzielen ist das Promoten von Abo Produkten. Viele Software Anbieter haben ein Affiliate Partnerprogramm. Da die meisten im Abo vertrieben werden, kannst Du dir damit ein monatliches passives Einkommen aufbauen. Dies kann sehr lukrativ sein.

Ich nutze auch ein Abo Programm meines Tool Anbieters, bei dem ich alle Tools, die ich für mein Business benötige, als Kunde nutze. Hier ist der Link zum Builderall Partnerprogramm *), schau es dir an.

Fazit
Affiliate Marketing ist kein Sprint sondern ein Marathon. Wer glaubt, er postet auf Social Media einige Links und verdient Geld, ist falschen Versprechungen auf dem Leim gegangen. Wenn Du langfristig gutes Geld im Affiliate Marketing verdienen willst. Dann bedarf es schon ein fundiertes Gundwissen und Durchhaltevermögen. Aber glaube mir, es lohnt sich.

*) Die mit *) gekennzeichneten Links, sind Affiliate Links. Durch kauf über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision. Du als Kunde, hast keinen Nachteil durch Nutzung dieses Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert